Auch davon gab es, neben den Eichelhähern und den Mauerseglern, dieses Jahr so Einige.

Den Anfang machte eine Drossel am 23 März.

Es war bitterkalt und sie kam zu früh aus dem Süden.

Leider war sie schon zu sehr geschwächt

und verstarb einen Tag später.

Der nächste Gast war auch nicht lange bei mir, ein kleiner Spatz

 

Als Susi zum Ästlig wurde, fing sie an zu kränkeln und verstarb leider.

Dann kam Jette, sie wurde mir aus Jethe gebracht

 

Als fertige, selbständige Meise habe ich sie entlassen.

Flitzi, sein Name war Programm, ein winziger Stieglitz,

auch Diestelfink genannt.

Er verschwand bei Ankunft gleich unter den Möbeln.

Flitzi war bei mir der einzige Körnerfresser.

Hübsch und stolz ist er geworden.

er durfte am 28.07. in die Freiheit.

Bei Dacharbeiten kamen diese beiden fast ums Leben,

Flori und Florentine, 2 Bachstelzen

Auch sie machen nun den Stadtpark unsicher

 

Da war auch Speedy

Sie kam aus einem Stadtteil, der Mexico heißt, daher der Name

Auch sie startete gesund, gleich mitten in den Park gegenüber.

Ein kleiner Fitis war viel zu kurz bei mir.

Er hatte mit Harz verklebte Füße, die am Brustgefieder festhingen.

Einen Tag später kamen 2 gerettete Meisenkinder,

passten super zu Fite

Er hat sich sofort ein Meischen adoptiert und ging nie von ihrer Seite.

Plötzlich plusterte er, fraß aber noch, 3 Tage saß er so und ich war machtlos.

Fite starb.

Fritz und Frida sind inzwischen auch im Park unterwegs,

sie waren nicht mehr zu halten.

 

Und nun Spatzi2

Mit einer Amsel hat bei mir ja alles angefangen

Sie kam am 22.07. zu mir

Inzwischen frißt sie allein und wird am Wochenende ein

eigenes Zimmer beziehen, wo sie fliegen lernen kann.

 

Ein kleiner nackter Spatz fiel Leuten buchstäblich vor die Füße.

Nun war er ja noch so winzig, brauchte Wärme, ein Nestchen.

Aber er begann bald unkoordinierte Bewegungen zu machen.

Er konnte sein Nest leider nie verlassen,

ich mußte ihn einschläfern lassen.

Ein schwerer Gang, aber er hätte nie laufen und fliegen können.

 

Nun ist noch Winny hier, er ist schon ein Ästling,

wurde von einer Katze gebracht.


4. September

Spatz Winny hat sich schon am 15. August in Freiheit begeben.

Und mein Amselchen Spatzi(2) ist seit heute Früh auch in der großen weiten Welt unterwegs.

 

Ich wünsche allen meinen Zöglingen ein schönes Lebe dort draußenheart

 

Und somit ist das Jahr 2013 in diese Rubrik beendet.

S